Category Archives: Vorschau

vorgesehene Austellungen ohne Gewähr

Eva Rosenstiel: Agorá

Vorerst abgesagt.

Eva Rosenstiels Arbeit bewegt sich entlang der Schnittstellen Fotografie und Malerei, Materialität und Illusion. Ihr Auge gilt der Wahrnehmung und dem Realen.
Wie gegenständlich wird es wahrgenommen, wenn sich Fotografie und Farbauftrag durchmischen? Ist das fotografierte Malerei oder malerische Fotografie? Die wohl kalkulierte Zweideutigkeit soll irritieren. Sie rüttelt am Gewohnten, erschüttert Wahrnehmung, setzt neue Realitäten in das Bild.
Die Faszination für Märkte als Orte pulsierender Begegnung brachte Rosenstiel von Stipendienaufenthalten in Paris mit, vom Cité Internationale des Arts. Ihre grossformatigen Arbeiten auf Leinwand bezeugen, wie sich das malerische und das fotografische Auge hier gegenseitig inspirierten.
Agorá, der Titel der Brettener Ausstellung, bedeutet altgriechisch Markt, Versammlungsort und Redeplatz in einem. Eine Hommage an die Melanchthonstadt! Auch Corona hat Spuren hinterlassen. „ Markt“ bedeutet nun beides: Sehnsuchtsort und „social distancing“. Es hinter lässt uns zerrissener als wir es gewohnt sind.

Eva Rosenstiel lebt in Freiburg. Sie studierte Textildesign in Reutlingen und Kunstwissenschaft in Freiburg, anschließend an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Freiburg/Karlsruhe bei Prof. Dreher.

Kurator: Benedikt Forster